Der Mineraloge Gerhard Brey wird mit einem nach ihm benannten Gestein geehrt.

Das "Breyit" kommt in Diamanten aus großer Tiefe vor, wie die Goethe-Universität in Frankfurt am Montag mitteilte. Brey gilt als Pionier der experimentellen Petrologie (Steinkunde) unter Hochdruckbedingungen.