Die Stadt Frankfurt will Badegäste nicht nur vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen, sondern auch vor Zigarettenrauch.

Wenn am Montag die Bäder hessenweit unter Auflagen öffnen dürfen, präsentieren sich die Frankfurter Freibäder erstmals als Nichtraucher-Bäder, wie die Stadt mitteilte. "Für Raucher sind lediglich kleinere Raucherbereiche ausgewiesen." Diese Gesundheitsmaßnahme diene vor allem dem Schutz von Kindern, Jugendlichen und sämtlichen Nichtrauchern.