Etwa 2.000 Schüler haben am Freitag in Darmstadt unter dem Motto "Fridays for Future" für eine bessere Klimaschutzpolitik demonstriert.

Mehr Mut in Sachen Klimapolitik und kostenloser ÖPNV sind nur einige der Forderungen, mit denen die Schülerinnen und Schüler durch die Innenstadt zogen. Dabei haben sich deutlich mehr Jugendliche versammelt, als von den Organisatoren erwartet wurden. Nach dem Vorbild der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg waren Schülern in den letzten Wochen bereits in Wetzlar, Marburg, Wiesbaden und Frankfurt aktiv.