Ein Jahr nach den rassistisch motivierten Schüssen auf einen Mann aus Eritrea in Wächtersbach (Vogelsberg) wird mit einer Mahnwache an die Tat erinnert.

Das Bündnis gegen rechten Terror Hessen lädt zu der Veranstaltung am Mittwoch auf den Marktplatz ein. "Wir wollen unsere noch anhaltende Trauer und unser aufrichtiges Mitgefühl ausdrücken und auf den rassistischen Mordversuch aufmerksam machen."

Bürgermeister Andreas Weiher (SPD) sagte der dpa, die Stadt begrüße eine Kundgebung. Sie selbst plane ein nicht-öffentliches Gedenken zum Jahrestag.

Ein 55-Jähriger hatte den 26 Jahre alten Mann durch einen Bauchschuss schwer verletzt. Der Schütze richtete nach der Tat die Waffe gegen sich selbst.