In Kassel ist am Mittwoch in einer öffentlichen Gedenkfeier an den vom Nationalsozialistischen Untergrund NSU ermordeten Halit Yozgat erinnert worden.

Der damals 21-jährige türkischstämmige Besitzer eines Internet-Cafés wurde am 6. April 2006 erschossen. Die Stadt Kassel hatte gemeinsam mit der Familie Yozgat zu der Veranstaltung am Gedenkstein für die NSU-Opfer am Kasseler Halitplatz eingeladen.

Es war die erste öffentliche Gedenkfeier für Halit Yozgat seit dem Jahr 2019. Wegen der Corona-Pandemie hatte in den vergangenen zwei Jahren nur im kleinen Rahmen an ihn erinnert werden können.