Die Lehrer-Gewerkschaft GEW hat Schulen dazu aufgerufen, den für Freitag geplanten Klimaschutz-Protesttag nicht zu sanktionieren.

Es müsse in der Schule immer auch darum gehen, junge Menschen "an eine mündige Teilhabe an der Gesellschaft heranzuzuführen", sagte Vorsitzende Maike Wiedwald am Donnerstag in Frankfurt. An dem internationalen Protesttag der Bewegung "Fridays for Future" wollen hessenweit nach Einschätzung der Landesschülervertretung rund 25.000 Schüler teilnehmen. Allein in Frankfurt werden 10.000 Demonstranten erwartet.