Zwei Initiativen, die an die rassistischen Anschläge von Hanau 2020 erinnern, sind am Samstag mit dem Aachener Friedenspreis geehrt worden.

Dabei handelt es sich um die von Angehörigen der Opfer gegründeten Initiativen "19. Februar" und "Bildungsintiative Ferhat Unvar". Sie teilen sich ein Preisgeld von 2.000 Euro.