Die hessische Bevölkerungszahl wird einer Modellrechnung zufolge bis 2040 um 1,3 Prozent wachsen.

Das teilte das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden mit. Der Prognose zufolge würden in rund 20 Jahren 6,35 Millionen Männer und Frauen im Land leben - etwa 80.000 mehr als noch 2018. Die Städte werden demnach ein überdurchschnittliches Wachstum haben. Für Frankfurt wird bis 2040 ein Bevölkerungsplus von 15,7 Prozent auf dann 871.286 Einwohner erwartet, für Darmstadt ein Zuwachs von 15 Prozent, für Kassel von 7,8 Prozent.