Die Bevölkerungszahl in Hessen steigt weiter leicht an.

Am Ende des ersten Halbjahrs 2017 lebten hier 6,229 Millionen Menschen, 0,3 Prozent mehr als zu Jahresbeginn 2017, wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte. Grund für die Zunahme war, dass 21.000 Menschen nach Hessen gezogen sind. Hingegen seien zugleich 5.100 mehr Menschen gestorben als Kinder geboren wurden.