Freuen sich auf das "DoDo"-Finale auf dem Hessentag: Jens Kölker und der Goldene Onkel Otto

Wer löst Fahrenbach als "Dolles Dorf" des Jahres ab? 50 Bewerber sind ins Rennen gegangen. Jetzt stehen die vier Finalisten des hr-Wettbewerbs fest.

Videobeitrag

Video

zum Video Dolles Dorf – Die Finalisten

hs
Ende des Videobeitrags

Vier Dörfer dürfen sich freuen, denn sie haben es ins Finale des hr-Wettbewerbs "Dolles Dorf" 2019 geschafft: Machtlos, ein Ortsteil von Ronshausen im Kreis Hersfeld-Rotenburg, setzte sich in seiner Gruppe mit 38,8 Prozent gegen seine Konkurrenten durch.

Steina, ein Ortsteil von Willingshausen im Schwalm-Eder-Kreis, erreichte den Gruppensieg mit 38,2 Prozent der Stimmen. Ober-Bessingen, ein Ortsteil von Lich im Kreis Gießen, konnte 34,4 Prozent der Zuschauer von seinen Qualitäten überzeugen. Billings, ein Ortsteil von Fischbachtal im Kreis Darmstadt-Dieburg, erreichte 38,3 Prozent der Stimmen in seiner Gruppe.

Insgesamt 50 Dörfer hatten in der Vorrunde um den Finaleinzug gekämpft. Die Zuschauer des hr-fernsehens konnten per Telefon und im Internet ihren Favoriten wählen.

Entscheidung auf dem Hessentag

Jetzt fiebern die vier Finalisten dem Höhepunkt der Aktion am Sonntag, 9. Juni, im hr-Treff auf dem Hessentag entgegen. Die vier Dörfer treffen in Bad Hersfeld in der Sendung "Dolles Dorf 2019 – Finale!" live aufeinander. In mehreren Spielrunden kämpfen sie um den Sieg. Das hr-fernsehen überträgt die 90-minütige Sendung in diesem Jahr um 20.15 Uhr.

Für den Sieger gibt es zur Belohnung einen goldenen Onkel Otto aus den Händen von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und hr-Intendant Manfred Krupp. Im vergangenen Jahr ging der Titel an Fahrenbach. Der Fürther Ortsteil im Kreis Bergstraße hatte sich in einem spannenden Finale auf dem Hessentag in Korbach gegen die Konkurrenz behauptet.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 16.05.2019, 19.30 Uhr