Die Mieten sollen in allen Regionen Hessens mit angespanntem Wohnungsmarkt fünf Jahre lang maximal um ein Prozent pro Jahr steigen dürfen.

Dafür setzt sich ein Bündnis aus Mieterbund, Gewerkschaften, Caritas ein. Mit einer Petition wollen die Initiatoren den "Mietenstopp für Alle!" auf den Weg bringen, wie sie am Freitag in Frankfurt berichteten. SPD und Linke unterstützen das Vorhaben - im Landtag war ein Antrag dazu gescheitert. Die bestehenden Regelungen wie die Mietpreisbremse reichten nicht aus, betonten die Initiatoren.