Der evangelische Kirchenpräsident Jung sieht in Weihnachten ein Fest, das in der Corona-Pandemie Hoffnung macht und Kraft zum Leben gibt.

"Wir bekommen innere Kraft und Geduld, um auszuhalten, dass wir nicht alles machen können", sagte Jung in einem für das ZDF aufgezeichneten Gottesdienst zum Heiligen Abend. Der Alltag sei angesichts der Corona-Pandemie gegenwärtig von "dunklen Schatten" bestimmt. Das "Licht der Heiligen Nacht" mit der Zusage Gottes, immer an der Seite von bedrohten Menschen zu stehen, könne das Leben aufhellen, so Jung.