Die Klimabewegung "Fridays for Future" ruft erneut zu einem weltweiten Protesttag auf.

Bundesweit und international seien am 24. April Aktionen geplant, wie die Aktivisten am Dienstag in Frankfurt mitteilten. Der Streiktag sei Ausdruck von Wut und Frustration, sagte ein Sprecherin von "Fridays For Future" Frankfurt am Dienstag. Es sei erschütternd, dass Politik und Wirtschaft trotz der Proteste nicht handelten.

Am 24. April ist in Frankfurt ein Sternmarsch aus sechs Stadtteilen zu einer Kundgebung an der Alten Oper geplant.