Das Land stellt dieses Jahr rund 4,6 Millionen Euro für mehr Sicherheit jüdischer Einrichtungen zur Verfügung.

Innenminister Beuth (CDU) sagte am Dienstag, für 2021 seien weitere vier Millionen Euro vorgesehen, um Orte und Gebäude, wo Juden zusammenkommen, auf den neuesten Stand der Sicherheitstechnik zu bringen - etwa Synagogen und Kitas.