Das Landessozialgericht in Darmstadt hat die Rechte von Versicherten in Reha auf eine bezahlte Haushaltshilfe gestärkt.

Der Senat gab einem Kläger recht, der während seiner Zeit in Reha eine Haushaltshilfe von der Rentenversicherung bezahlt haben wollte. Der Mann habe darauf verwiesen, dass seine schwangere Frau mit zwei kleinen Kindern neben einer Teilzeitbeschäftigung den Haushalt ohne ihn nicht alleine führen könne.