Im Kampf gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen hat die Polizei in einem großangelegten Einsatz landesweit Wohnungen durchsucht.

Insgesamt wurden bei den Razzien in der vergangenen Woche 50 Wohnungen und weitere Räumlichkeiten von insgesamt 55 Beschuldigten durchsucht. Dabei wurden 626 Gegenstände sichergestellt, 15 Beschuldigte wurden vernommen, teilte das Hessische Landeskriminalamt am Montag mit. Insgesamt 244 Polizeikräfte waren im Einsatz.

Über 160 Ermittler arbeiten seit Oktober 2020 hessenweit für eine Sondereinheit des LKA zur Bekämpfung von sexuellem Missbrauch von Kindern und Jugendlichen.