Limburgs Bischof Georg Bätzing hat eine "schonungslose" Aufklärung des Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche versprochen.

"Ja, manchmal schäme ich mich auch, dass wir eine solche Vergangenheit gehabt haben", sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz am Freitag in einem Gottesdienst in Trier (Rheinland-Pfalz). Bätzing sprach von "desaströsem Verhalten" und erwähnte in diesem Zusammenhang auch den emeritierten Papst Benedikt XVI.               

"Vertuscht, verdeckt wurde lange genug", so der Bischofskonferenz-Vorsitzende. "Jetzt ist die Zeit der Wahrheit." Die Kirche müsse darum werben, dass ihr die Menschen vielleicht neu vertrauten. Den Teilnehmern des Gottesdienstes rief Bätzing zu: "Verlieren Sie nicht den Mut."