Die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz ist am Freitagabend mit dem Ludwig-Beck-Preis für Zivilcourage der Stadt Wiesbaden ausgezeichnet worden.

Basay-Yildiz vertrat im Münchner NSU-Prozess als Nebenklageanwältin Angehörige der Opfer der rechtsextremen Terrorzelle "Nationalsozialistischer Untergrund". Die Juristin war 2018 die erste Adressatin der "NSU 2.0"-Drohschreiben.

Mit dem mit 10.000 Euro dotierten Preis werde ihr bemerkenswerter Umgang mit den rechtsterroristischen Bedrohungen gewürdigt.