619 Hundetrainer in Hessen haben seit 2014 die Erlaubnis zum Ausbilden der Tiere erhalten - teils nach Prüfung.

Das teilte das Umweltministerium auf Anfrage der FDP mit. Wer gewerbsmäßig Hunde ausbildet, braucht seit 2014 eine Erlaubnis. Die Veterinärbehörden wollen damit einen fachlichen Mindeststandard sichern. Hundetrainer ist keine geschützte Berufsbezeichnung.