Die staatliche Meldestelle "hessengegenhetze.de" gegen Hass und Hetze im Internet wird von den Bürgern breit genutzt.

Rund 450 Meldungen seien seit dem Start Mitte Januar eingegangen, sagte Innenminister Beuth (CDU) am Donnerstag. 75 Ermittlungsverfahren seien daraus erfolgt.