Die Hanauer Ausländerbeirats-Vorsitzen- de Yilmaz-Ilkhan hat mehr Transparenz der Polizei bei ihren Ermittlungen zum Attentat vor drei Monaten gefordert.

"In den Familien der Hinterbliebenen herrscht Misstrauen gegenüber der Polizei", sagte sie. Die Familien fragten sich, ob Menschen hätten gerettet werden können, wenn die Beamten am Tatabend schneller gehandelt hätten. Ein 43-jähriger hatte am 19. Februar neun Menschen mit ausländischen Wurzeln in Hanau erschossen und dann seine Mutter sowie sich selbst getötet.