Gleich drei Projekte aus Hessen werden mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2019 ausgezeichnet.

Zu den insgesamt zehn Gewinnern des undotierten Preises zählen ein in Hessen rollender Arztpraxisbus der Deutschen Bahn, die Lincoln-Siedlung als Modellquartier in Darmstadt und das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn ioki in Frankfurt mit einem flexiblen Shuttle als Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrs, wie die Initiatoren des Preises am Montag mitteilten. Träger der Auszeichnung sind die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und das Bundesverkehrsministerium. Rund 270 Unternehmen, Start-ups und Vereine bewarben sich nach Angaben der Initiatoren in diesem Jahr. Die Gewinner werden von einer Jury mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik ausgewählt. Die Preise sollen im November verliehen werden.