Eingang am Langener Waldsee

Drastische Maßnahme am Langener Waldsee: Weil es an dem beliebten Ausflugsziel zuletzt teils chaotisch zuging, sperrt die Stadt den Parkplatz am Strandbad. Besucher sollen zu Fuß oder mit dem Rad anreisen.

Videobeitrag

Video

zum Video Langener Waldsee: Kein Parken am Wochenende

hs
Ende des Videobeitrags

Zugeparkte Waldwege, Autos am Rand der vielbefahrenen Bundesstraße 44: Weil sich vor allem am Wochenende zu viele Menschen mit dem Auto zum Langener Waldsee (Offenbach) aufmachen und es zu teils chaotischen Szenen kam, sperrt die Stadt den Parkplatz im Strandbad von Freitag bis Sonntag komplett.

Wie das städtische Bäder- und Hallenmanagement (BaHaMa) mitteilt, sei das der Wunsch der Polizei gewesen. Die Anzahl der Auto-Abstellplätze sei coronabedingt auf rund 700 begrenzt, schreibt das BaHaMa: "Ist die Fläche im Strandbad voll, wird die Zufahrt an der B44 geschlossen. Dies hatte dazu geführt, dass über 100 Sonnenhungrige ihre Fahrzeuge einfach illegal auf Waldwegen oder an der stark befahrenen Bundesstraße abgestellt hatten."

Sperrung soll Situation entspannen

Ersteres berge eine hohe Waldbrandgefahr, letzteres sei ein hohes Sicherheitsrisiko. Die Sperrung solle die Situation rund um den See entspannen. Waldwege und Bundesstraße würden eng kontrolliert: "So soll verhindert werden, dass sich die Menschen überhaupt mit dem Auto auf den Weg zum See machen." Die Sperrung gelte zunächst für dieses Wochenende. Danach werde die Situation neu bewertet.

Im Bad selbst, in dem derzeit zwischen 3.000 und 5.000 Gäste zugelassen sind, laufe es gut. Dennoch werde das Personal in den kommenden Tagen verstärkt. Besucher sollten sich also zu Fuß, mit dem Rad oder der S-Bahn aufmachen, bittet die Stadt, die Kapazitäten seien auf der Seite der Stadt in Echtzeit einsehbar: "Die Alternative wäre eine Komplettschließung gewesen. Dies möchten wir unter allen Umständen vermeiden."

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 07.08.2020, 16.45 Uhr