Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kitas in Offenbach gehen in Notbetrieb

Eine Kita-Garderobe, die wegen Corona fast leer ist.

Angesichts steigender Infektionszahlen mit dem Coronavirus schließt Offenbach ab Montag alle Kindertagesstätten. Eine Notbetreuung können zumeist nur Eltern in Anspruch nehmen, die in sogenannten systemrelevanten Berufen tätig sind.

Die Stadt Offenbach ergreift im Kampf gegen hohe Corona-Fallzahlen weitere Maßnahmen. Ab dem kommenden Montag, 12. April, wechseln die Kindertagesstätten wieder in die Notbetreuung, teilte die Stadt am Mittwoch mit.

Das Gesundheitsamt habe bei Kindern unter sechs Jahren ein hohes Infektionsgeschehen festgestellt, begründete Gesundheitsdezernentin Sabine Groß (Grüne) die Entscheidung. Allein in der Osterwoche seien bei 27 Kita-Kindern Corona-Infektionen diagnostiziert worden. Außerdem habe man es derzeit mit der hoch ansteckenden britischen Virus-Mutation zu tun, so Groß. So würden sich auch die Eltern und Geschwister von infizierten Kindern öfter anstecken.

In Offenbach lag die Sieben-Tage-Inzidenz laut dem Robert-Koch-Institut, Stand Mittwoch 0.00 Uhr, bei 219,5. Ab einer Inzidenz von 200 gilt in Hessen laut dem Eskalationskonzept der Ladesregierung die "Stufe schwarz". In dieser Stufe müssen zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden. Aktuell gibt es in Offenbach schon eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr.

Eltern werden teils von Beiträgen befreit

Die Notbetreuung gilt für Alleinerziehende und Eltern, die in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten - wie zum Beispiel bei der Polizei oder in der Pflege. Die Kommune orientiert sich dabei an der bereits im vergangenen Frühjahr aufgestellten landesweiten Liste.

Auch Härtefälle würden auf Antrag geprüft, heißt es bei der Stadt. Näheres ist auf der Internetseite des Jugendamts der Stadt Offenbach zu finden. Die Allgemeinverfügung zu den Kitas gilt zunächst bis zum 30. April.

Eltern, die ihr Kind wegen der Reglung nicht weiter in die Kita gehen lassen könnten, würden für die Zeit vom Betreuungs- und Essensbeitrag befreit.

Sendung: hr-iNFO, 07.04.2021, 18.00 Uhr