Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Schultheisweiher für Schwimmer gesperrt

Schultheisweiher in Offenbach

Schlechte Nachrichten für Schwimmer in Offenbach: Im Sommer 2020 ist der Schultheis Weiher für sie tabu. Die Stadt sperrt den See wegen hoher Umweltbelastungen. Mit einer Reinigungsanlage soll die Qualität des Wassers verbessert werden.

Blaualgenplagen, Fischsterben, invasive Sumpfkrebse: In den vergangenen Jahren musste der Offenbacher Schultheisweiher für Schwimmer immer wieder gesperrt werden, mal tage-, mal wochenweise.

Jetzt hat die Stadtverwaltung entschieden: Im Sommer 2020 ist die ehemalige Kiesgrube im Mainbogen für Badegäste komplett tabu. Die Phosphatbelastung - unter anderem durch Dünger - ist zu groß geworden, eine entsprechende Reinigungsanlage muss her.

Hoher Phosphatgehalt

Seit zwei Jahren liege der Phosphatgehalt im Schultheisweiher auf einem gegenüber dem Vorjahr unverändert hohen Niveau, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Das Ökosystem im See sei stark beeinträchtigt. Bakterien entwickelten sich massenhaft, Fische gingen wegen Sauerstoffmangels ein, Klimaveränderungen und sinkende Grundwasserpegel täten ihr Übriges.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Eine so genannte Phosphateliminationsanlage soll nun die Qualität des Gewässers verbessern und dauerhaft stabilisieren. Kosten: rund 600.000 Euro. Gleichzeitig will die Stadt an fünf neuen Messstellen das Grundwasser regelmäßig beobachten. Zudem soll die weitere Ausbreitung von Nilgänsen eingedämmt werden, da sie den See durch Kot zusätzlich verschmutzen. Taucher sollen außerdem Müll vom Grund des Sees aufsammeln.

Gebiet nicht gesperrt

Die gute Nachricht: Komplett gesperrt ist das Gelände nicht. Spaziergänger, Sonnenanbeter, Kinder und Radfahrer könnten den See und seine Umgebung weiter als Naherholungsgebiet benutzen. Und: Eine Sperrung über den Sommer 2020 hinaus ist zumindest bislang nicht geplant.

Weitere Informationen

Der Schultheisweiher

Die ehemalige Kiesgrube der Baufirma Schultheis liegt zwischen Offenbach-Bürgel und Offenbach-Rumpenheim. Hier entstand bis Ende der 1970er Jahre ein See von etwa 10 Hektar Größe. Seit 1983 ist das Gelände ein ausgewiesenes Naturschutzgebiet. Es gibt eine große Liegewiese mit Duschen und sanitären Anlagen. Der Weiher ist der einzige Offenbacher Badesee.

Normalerweise ist vom 1. Mai bis zum 15. September Badesaison. Die Besucherzahlen können nach Angaben der Stadt Offenbach nur geschätzt werden und variieren zwischen rund 200.000 und knapp 400.000 Badegästen pro Jahr. Während der Arbeiten am Weiher sind keine Bademeister vor Ort, die Duschen und Umkleiden werden nicht nutzbar sein. Aktuelle Informationen der Stadt zum Weiher finden sich hier.

Ende der weiteren Informationen