Bischöfin Beate Hoffmann hat in ihrer Osterbotschaft das Leid der Menschen in der Ukraine in den Mittelpunkt gestellt.

"Gott will das Leben und nicht den Tod", sagte die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) am Donnerstag in Kassel. Es gehe an Ostern darum, nach "Wegen der Entfeindung" zu suchen.