Mehr junge Menschen interessieren sich für einen Job bei der hessischen Polizei.

In diesem Jahr gingen nach Angaben des hessischen Innenministeriums rund 9.000 Bewerbungen ein, über 1.300 mehr als 2017. Eingestellt wurden 927 Polizeianwärter. Das waren zwar weniger als im vergangenen Jahr mit rund 1.160 Einstellungen. 2017 gab es dem Ministerium zufolge aber auch den bis dahin größten Anwärterjahrgang.

Bei der Suche nach geeigneten Kandidaten setzt das Land auf diverse Nachwuchskampagnen: So konnten vor kurzem Schüler im Polizeipräsidium in Gießen einen fiktiven Kriminalfall lösen, um herauszufinden, ob der Beruf etwas für sie ist.