Die Stadt Marburg mietet für das Projekt "Probewohnen" Wohnungen an und stellt sie Menschen zur Verfügung, die aktuell in Obdachlosenunterkünften untergebracht sind.

Ziel sei, Menschen ohne festen Wohnsitz nach spätestens einem Jahr den Übergang zu einem Wohnsitz zu ermöglichen, hieß es bei der Vorstellung am Donnerstag.