Kritiker der EU-Flüchtlingspolitik haben in Frankfurt das Euro-Zeichen im Bankenviertel symbolisch besetzt.

Kletterer seilten sich am Samstagnachmittag ab und befestigten ein Banner sowie eine Stacheldraht-Installation. Für Geflüchtete sei die EU oft kein Ort der Offenheit, Freizügigkeit und Freiheit, sagte eine Sprecherin.