Mit verschiedenen Aktionen haben Umweltschützer in Wiesbaden gegen den Weiterbau der A49 protestiert.

Zu Kundgebungen vor dem Landtag und dem Verkehrsministerium sowie einer Mahnwache versammelten sich am Freitag nach Polizeiangaben zunächst etwa 180 Menschen. Zum Abschluss des Aktionstages war eine Menschenkette geplant, an der sich nach Auflagen der Stadt maximal 750 Menschen beteiligen dürfen. Veranstalter der Proteste sind die Klimaschutzbewegung Fridays for Future und die Gruppe "Task Force Dannenröder Forst". Sie wollen Rodungen verhindern.