Der Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks hat am Freitag in seiner Sitzung mit den Vorbereitungen für die Überprüfung der digitalen Angebote des hr im Rahmen eines Dreistufentests begonnen.

Wie der Vorsitzende des Telemedien-und Dreistufentest-Ausschusses Freiling mitteilte, wird der hr im September eine Änderung seines Telemedienkonzepts vorlegen. Sie ist vom Rundfunkrat als Vertreter der Allgemeinheit zu prüfen. Geprüft wird etwa, ob das Angebot demokratischen, sozialen und kulturellen Gesellschaftsbedürfnissen oder dem Daten- und Jugendmedienschutz entspricht.