Der Sozialverband VdK stellt sich hinter einen Vorstoß der Landesregierung, Gebühren für unverhältnismäßig viele Klagen von einzelnen Personen bei den Sozialgerichten zu erheben.

"Zu viele Querulanten tummeln sich in Sozialrechtsverfahren, weil keine Gerichtskosten anfallen", erklärte VdK-Präsidentin Bentele am Donnerstag.