Trauergebinde nach dem Anschlag in Hanau

Mit einer zentralen Trauerfeier gedenkt Hanau am Mittwoch der Opfer des rassistischen Anschlags in der Stadt. Erwartet werden Bundespräsident Steinmeier, Kanzlerin Merkel und Ministerpräsident Bouffier. hessenschau.de überträgt die Gedenkfeier im Livestream.

Die zentrale Gedenkfeier für die Opfer des rassistischen Anschlags von Hanau findet am Mittwoch um 18 Uhr im Congress Park am Schlossplatz statt. Unter den Trauergästen werden Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundesratspräsident Dietmar Woidke (SPD) und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sein, wie die Stadt Hanau am Dienstag mitteilte.

Das Programm sieht neben offiziellen Ansprachen von Steinmeier, Bouffier und Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) Reden von Angehörigen vor. Sprechen sollen Ajla Kurtović, deren Bruder Hamza Kurtović am 19. Februar erschossen wurde, Saida Hashemi, deren Bruder Said Nesar Hashemi ebenfalls unter den Opfern war, und Kemal Kocak, der an dem Abend vor zwei Wochen Freunde verlor. Eine zentrale Botschaft des offiziellen Gedenkens von Stadt und Land soll sein: "Die Opfer waren keine Fremden!"

Am 19. Februar hatte in Hanau der 43-jährige Tobias R. zehn Menschen und am Ende sich selbst getötet. Neun der Toten hatten einen Migrationshintergrund. Der Täter hatte zunächst in einer Shisha-Bar in der Hanauer Innenstadt und anschließend in einem Kiosk im Stadtteil Kesselstadt um sich geschossen.

Übertragung im hr-fernsehen und auf hessenschau.de

Aufgrund des begrenzten Platzes können bei der Gedenkfeier nur rund 650 geladene Gäste im Congress Park teilnehmen, ein Großteil dieser Plätze ist für die trauernden Familien vorgesehen. Weil die Stadt mit einem großen Besucherandrang rechnet, wird die Trauerfeier auf Leinwänden auf dem Marktplatz und dem Freiheitsplatz in der Innenstadt übertragen. hessenschau.de, das hr-fernsehen sowie hr-iNFO übertragen die Trauerfeier ab 17.15 Uhr live. Außerdem berichten wir im Ticker über die Ereignisse, Ermittlungen und Reaktionen.

Mit Mahnwachen, Trauermärschen und mehreren Kundgebungen gegen Rassismus hatte die Hanauer Stadtgesellschaft in den Tagen nach dem Anschlag reagiert. Auch an den öffentlichen Totengebeten und Beisetzungen der Mordopfer nahmen viele Menschen der Region teil.

Auch die Verkehrsgesellschaft Frankfurt VGF setzt nach dem Anschlag in Hanau ein Zeichen gegen Rassismus. Auf den Anzeigetafeln in den U-Bahnstationen der Mainmetropole ist seit einigen Tagen auf einem Laufband zu lesen: "Alle fahren mit! Der VGF steht für Vielfalt und gegen Hass und Ausgrenzung. Wir trauern um die Opfer rassistischer Gewalt in Hanau."

Hohe Sicherheitsvorkehrungen für Veranstaltung

Die Hanauer Altstadt um den Schlossplatz und die umliegenden Straßen werden am Tag der Trauerfeier aus Sicherheitsgründen weiträumig abgeriegelt. Ein Zugang zum Congress Park Hanau ist für nicht geladene Gäste nicht möglich, auch die Tiefgarage Am Markt, der Schlossplatz und der Fronhof sind am Mittwoch ganztägig gesperrt - auch für Dauerparker.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Hanaus Polizeisprecher Henry Faltin: "Innenstadt wird komplett abgesperrt"

Hanau nach dem Terror
Ende des Audiobeitrags

Die Stadt rechnet ab 16 Uhr innerhalb des Innenstadtrings mit starken Verkehrsbeeinträchtigungen. Es wird dringend empfohlen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Ab 16 Uhr werden Busse den Marktplatz und den Freiheitsplatz nicht mehr anfahren. Ersatzhaltestellen werden eingerichtet. Genaue Angaben zur Verkehrsführung bietet die Seite hanau-steht-zusammen.de.

Weitere Einschränkungen: kein Wochenmarkt, Schulausfall

In Absprache mit dem Staatlichen Schulamt beenden die in der Innenstadt gelegenen Schulen den Unterricht und die Betreuung gegen 13 Uhr. Das betrifft folgende Schulen:

  • Karl-Rehbein-Schule
  • Hohe Landesschule (Hola)
  • Brüder-Grimm-Schule
  • Pestalozzischule

Die Kitas Alice-Salomon, Sandeldamm und Brüder-Grimm schließen am Mittwoch um 15 Uhr. Die August-Schärttner-Halle wird an dem Tag als Sammelstelle der mobilen Polizeikräfte genutzt, daher fällt dort der Schul- und Vereinssport aus.

Auch der Wochenmarkt fällt am Mittwoch komplett aus. Die Geschäfte in der Innenstadt dürfen geöffnet bleiben, über die Öffnungszeiten entscheiden die Geschäftsinhaber aber selbst.

Weitere Informationen

Trauerfeier für Opfer des rassistischen Anschlags in Hanau

Wann? Am 4. März um 18 Uhr
Wo? Im Congress Park Hanau am Schlossplatz, auf dem Freiheitsplatz, dem Marktplatz
Wie lange? Die Veranstaltung dauert rund 70 Minuten
Anfahrt: am besten mit öffentlichem Nahverkehr

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, 04.03.2020, 18.00 Uhr