Polizisten, Gerichtsvollzieher und Bedienstete im Justizvollzug gehören zu den Berufsgruppen des öffentlichen Diensts in Hessen mit den gravierendsten Gewalterfahrungen.

Das geht aus einer am Mittwoch vorgestellten Studie im Auftrag des Landesverbands des Beamtenbunds hervor. Beleidigungen, verbale Aggression und körperliche Bedrohungen gehörten "nicht selten zum Alltag".

Auch Beschäftigte bei Jobcentern und Agentur für Arbeit sowie Lehrer seien häufig von Gewalt betroffen. Viele der Vorfälle würden nicht angezeigt.