Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Sturmwarnung! Hunderte Schulen lassen Unterricht ausfallen

Mann hängt Schild mit Aufschrift "Der Unterricht fällt heute aus" auf

Hunderte Schulen bleiben wegen des Orkantiefs "Sabine" am Montag geschlossen. Zahlreiche Landkreise sind komplett betroffen. Das Kultusministerium stellt allen Eltern frei, ihre Kinder zum Unterricht zu schicken.

Das Kultusministerium gab eine Mitteilung heraus, in der es vor dem Sturm warnte. Die Sicherheit der Schüler gehe immer vor, hieß es darin. Eltern könnten entscheiden, ob der Schulweg am Montagmorgen für ihre Kinder zumutbar sei.

Meteorologen sagen voraus, dass das Orkantief "Sabine" in weiten Teilen Hessens seinen Höhepunkt in der zweiten Hälfte der Nacht von Sonntag auf Montag erreicht. Erwartet werden spürbare Auswirkungen auf den morgendlichen Berufsverkehr.

Landräte geben schulfrei

Das Kultusministerium teilte weiter mit, es unterstütze auch alle Schulleitungen, die sich dafür entschieden, den Unterricht für Montag aus Sicherheitsgründen abzusagen.

Für den Kreis Waldeck-Frankenberg, wo sturmbedingt schon der Skisprung-Weltcup am Sonntag in Willingen abgesagt worden war, empfahl Landrat Reinhard Kubat (SPD) als Erster, die Schulen am Montag zu schließen. Die endgültige Entscheidung müssten die Schulen aber eigenständig treffen, betonte er.

Der Empfehlung kamen bis zum Sonntagnachmittag mehrere Dutzend Schulen im Kreis nach. Sie sind im Einzelnen auf der Webseite des Landkreises aufgelistet sowie auf unserer Service-Seite.

Auf Nummer sicher gingen mittlerweile auch weitere Kreise. Die Landräte von Werra-Meißner, Schwalm-Eder, Marburg-Biedenkopf, Gießen, Limburg-Weilburg, Offenbach, Main-Kinzig, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau und Rheingau-Taunus empfahlen, vorsorglich den Unterricht am Montag ausfallen zu lassen, damit kein Kind Gefahr läuft, auf dem Schulweg verletzt zu werden. Auch die Städte Kassel und Wiesbaden zogen nach.

Schulen in weiteren Kreisen und Städten betroffen

Betroffen von Unterrichtsausfällen sind außerdem Schulen in den Kreisen Bergstraße, Lahn-Dill, Kassel, Main-Taunus und Hochtaunus sowie in den Städten Frankfurt und Hanau.

Sendung: hr-iNFO, 09.02.2020, 19.30 Uhr