Das Bistum Limburg hat im Corona-Jahr 2020 tausende Mitglieder verloren.

Das Bistum Limburg zählte zum Jahresende rund 580.000 Gläubige - etwa 13.000 weniger als noch 2019, wie das Bistum am Mittwoch mitteilte. Knapp 8.200 Menschen erklärten ihren Austritt. Das Bistum Mainz verlor im selben Zeitraum rund 16.000 Gläubige, zum Jahresende wurden noch knapp 687.000 Gläubige gezählt. Die Zahl der Kirchenaustritte lag bei rund 8.500.

Im Bistum Fulda wurden 369.854 Gläubige gezählt, 6.951 weniger als im Vorjahr. Hier gab es 3.486 Kirchenaustritte.