Wegen Problemen mit Fahrern hochgezüchteter Autos beschreitet Bad Arolsen (Waldeck-Frankenberg) einen ungewöhnlichen Weg.

Die Kommune stellt einen Verkehrsübungsplatz kostenfrei und zeitlich be- grenzt für sogenannte Driftübungen zur Verfügung. "Das ist ein Experiment, das auch scheitern kann", sagte Bürgermeister Jürgen van der Horst (parteilos) am Montag über das Angebot, das die Kommune seit einem Monat ausprobiert. Bislang laufe das Experiment recht gut. Bei Drifts rutschen Fahrzeuge mit Ausbrechen des Hecks durch Kurven.