Die Pläne für ein Mahnmal nach dem rassistischen Anschlag in Hanau kommen voran.

117 Vorschläge von Künstlern weltweit seien eingegangen, sagte Oberbürgermeister Kaminsky (SPD). Ab April werde entschieden, welcher Vorschlag angenommen werde. Im Februar hatte ein Mann neun Menschen mit Migrationshintergrund erschossen, danach seine Mutter und sich selbst getötet.