Der hessische Verfassungsschutz geht davon aus, dass künftig weitere Islamistinnen mit ihren Kindern aus Kriegsgebieten nach Hessen zurückkehren werden.

Insgesamt waren rund 150 Männer und Frauen aus Hessen in Kampfgebiete der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und anderer Terrorgruppen ausgereist, wie Verfassungsschutz-Präsident Robert Schäfer mitteilte. Von diesen befinde sich eine Anzahl "im niedrigen zweistelligen Bereich" derzeit in Syrien oder im Irak in Haft oder in Gewahrsam.

Ein Großteil der betroffenen Frauen sei in Begleitung von Kindern.