Die Zahl der Anträge auf Anerkennung eines ausländischen Schulabschlusses unterhalb des Abiturs ist in Hessen zurückgegangen.

Vom 1. August 2019 bis zum 31. Juli 2020 wurden 4.322 Anträge für solche Abschlüsse registriert, im Schuljahr zuvor waren es noch 5.051 Anträge gewesen. Das geht aus einer Antwort des Kultusministeriums in Wiesbaden auf eine Anfrage der Linksfraktion im Landtag hervor. Im gleichen Zeitraum kletterte dagegen die Zahl der Anträge auf eine Anerkennung des internationalen Abiturs "International Baccalaureate" von 88 auf 142.