Zur Halbzeit der diesjährigen Motorradsaison hat die Polizei in Südhessen einen Rückgang bei verletzten und getöteten Bikern verzeichnet.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum seien drei statt fünf Menschen ums Leben gekommen, teilten die Beamten am Mittwoch mit. 24 Motorradfahrer wurden schwer verletzt (2018: 41).