In Hessen sind im Jahr 2019 mit knapp 4.000 Vollstreckungsanträgen weniger Zwangsräumungen von Wohnungen und Geschäftsräumen veranlasst worden als in den Jahren zuvor.

Das geht aus einer Antwort des Bundesjustizministeriums auf eine Anfrage der Linken hervor. 2019 gab es demnach 3.923 Vollstreckungsanträge, 219 weniger als 2018.