Es wird ein bisschen wie ein Klassentreffen: 50 Komiker und Kabarettisten aus Hessen werden am Wochenende einen Tag und eine Nacht lang live ihr Bestes geben. Das sind 24 Stunden Ablenkung von Corona - am Stück.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found 50 Comedians in 24 Stunden

Collage:  Negah Amiri  Tobias Mann - dazwischen das Logo des Comedy Marathons
Ende des Audiobeitrags

Alte Comedy-Hasen wie Mundstuhl, Olaf Schubert oder Tobias Mann treffen auf Newcomer wie Mirja Regensburg oder Negah Amiri. Jeder Künstler bekommt eine halbe Stunde Zeit - allerdings nicht vor Live-Publikum, das lassen die Corona-Auflagen nicht zu. "Wir haben virtuelle Zuschauer, das heißt die Fans sind zugeschaltet und für den Künstler auf einem Screen zu sehen", sagt Ideengeber und Mit-Organisator Christian Maatje. Für Stand Up-Comedians sei es besonders wichtig, jemanden zu haben, den sie anspielen könnten.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Und für die meisten Künstler ist schon die Veranstaltung an sich wichtig, sie ist wegen Corona die einzige Auftrittsmöglichkeit. Tilman Birr und Elis zum Beispiel sind als Duo schon seit Jahren mit den 'Welthits auf Hessisch' unterwegs: Sie verpassen populären Songs eine hessische Übersetzung und begeistern damit ein sehr gemischtes Publikum. Normalerweise. Corona sei nun eine Art Karriereknick. "Wir waren gerade auf dem Sprung in größeren Hallen und plötzlich sitzen wir alle auf Null", sagt Birr. Und sein Duokollege Elis ist sich sicher, dass der Comedy Marathon schon deshalb eine gute Sache ist, weil er nicht nur als Live-Stream in der Mediathek, sondern auch im Radio und verschiedenen Social-Media-Kanälen verbreitet wird. "Es wird einfach mal ein Zeichen gesetzt, dass wir noch da sind und dass es auch das Falscheste wäre, jetzt vom Humor abzulassen."

Welthits auf Hessisch

Mann: "Ich dachte immer, ich bin kein Bühnen-Süchtiger"

Noch bekannter zu werden war bei Tobias Mann nicht der Grund, warum er sofort für einen Auftritt zugesagt hat. Denn spätestens seit seiner Fernsehshow 'Mann, Sieber!', die er seit fünf Jahren mit Christoph Sieber macht, gilt er als einer der großen in der Comedy-Szene. Aber auch er hatte in diesem Jahr so gut wie keine Bühnenauftritte. "Ich dachte immer, ich bin kein Bühnen-Süchtiger, also wenn mal ein paar Wochen nichts ist, geht es mir auch gut." Er habe aber schnell gemerkt, wie sehr er es vermisse, auf einer Bühne zu stehen. "Auftreten ist wie Sport: Man braucht das Training, um sich zu verbessern."

Tobias Mann

Gedrückte Grundstimmung auch bei Negah Amiri

Auch der Comedy-Newcomerin Negah Amiri fehlt das Publikum, aber auch aus einem anderen Grund. Sie selbst ist erst seit anderthalb Jahren im Geschäft. Sie brauche die Reaktionen der Zuschauer, um testen zu können, welche Gags und Geschichten ankommen oder wo sie ihr Programm vielleicht noch verbessern könnte. Die geplatzten Live-Auftritte habe sie bisher mit Online-Auftritten überbrückt.

Und obwohl sie beim Comedy-Marathon des hr auch keine Zuschauer hat, habe das ganze Event für sie eine besondere Bedeutung. "Ich finde das ist eine tolle Aktion des hr, weil ich sowieso schon lange mal beim hr auftreten wollte. Nein, im Ernst, Unterhaltung ist enorm wichtig und die Grundstimmung ist im Moment sehr gedrückt." Sie hoffe, dass alle Comedians die Zuschauer mal wieder zum Lachen bringen können.

Plattform für Künstler, Herausforderung für Moderatoren

Ein Nonstop-Programm mit 50 Künstlern in 24 Stunden - das bedeutet einen großen logistischen Aufwand. Im hr-Fernsehstudio wurden zwei gleiche Bühnen aufgebaut, damit die eine vorbereitet werden kann, während auf der anderen noch performt wird. Trotzdem entstehen dem hr dadurch keine zusätzlichen Kosten, betont der Mit-Organisator des Comedy-Marathons Christian Maatje. "Der Hessische Rundfunk bekommt Gelder für die Kulturförderung in Hessen. Also zum Beispiel für den Hessentag." Der Comedy-Marathon sei eine Plattform für Unterhaltungskultur. "Aber es ist auch eine ganz klassische Unterstützung, weil die Künstler natürlich auch eine marktübliche Gage erhalten, also die kommen jetzt nicht für lau, sondern werden ganz normal bezahlt. Logisch!"

Videobeitrag

Video

zum Video Der Comedy-Marathon im hr

hessenschau vom 05.12.2020
Ende des Videobeitrags

Moderiert wird die Sendung von den Brüdern Dennis und Benni Wolter, bekannt aus dem funk-Format "World Wide Wohnzimmer" und Gewinner des Deutschen Comedypreises 2020. Sie hätten die Herausforderung begeistert angenommen, wirklich die komplette Show-Zeit lang dabei zu sein. "Während der 24 Stunden andauernden Moderation werden uns sämtliche Kaffee-Vorräte des Hessischen Rundfunks intravenös eingeflößt. Sollten wir trotzdem mal einnicken, gibt es ein 13-köpfiges Team, das uns wachohrfeigen darf."

Weitere Informationen

Sendetermine

hr1, 05.12. 2020,15.00 Uhr bis 0:00 Uhr
hr-fernsehen: 5.12.2020, 20.15 Uhr bis 06.12. 2020 12.25 Uhr
ARD Mediathek, YouTube & Facebook: 05.12. 2020, 16.00 Uhr bis 06.12.20 16.00 Uhr

Ende der weiteren Informationen