Mit einem umfangreichen Aktions- und Unterstützungsprogramm will die Stadt Hanau nach der Corona-Pandemie das öffentliche Leben, die Kultur und die Wirtschaft wieder in Schwung bringen.

Das Programm unter der Dachmarke "Sommer in Hanau" umfasse mehrere hundert Punkte, darunter zahlreiche Veranstaltungen, teilte die Stadt am Dienstag mit. Wichtigster Baustein seien die Brüder-Grimm-Festspiele, die am 1. Juli mit etwas Verspätung starten sollen. Als weitere Teile des Programms können im Juli alle Museen der Stadt kostenfrei besucht werden.