Der bulgarische Film "Auf Streife" ist von der Jury des "goEast"-Festivals in Wiesbaden zum Siegerfilm gekürt worden.

Der Film von Regissseur Stephan Komandarev erhielt am Montagabend die mit 10.000 Euro dotierte "Goldene Lilie" für den besten Film, wie die Veranstalter mitteilten. Erzählt wird die Geschichte von drei Polizeistreifen, die in einer Nacht in Sofia unterwegs sind. Der Film zeige "das Innerste und die menschliche Zerbrechlichkeit seiner Figuren", indem er unter anderem ihre ethischen oder moralischen Entscheidungen in Frage stelle, betonte die Jury.

"goEast" ist ein Festival des mittel- und osteuropäischen Films. Gezeigt wurden 107 Filme aus 40 Ländern, mit 21 Deutschlandpremieren. Aufgrund der Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie entwickelten die Festivalmacher eine Hybridlösung mit Online-Angeboten und Live-Events zu späteren Terminen in diesem Jahr. Das Festival wird vom Deutschen Filminstitut organisiert.