Der Wiesbadener Schauspieler Jens Harzer ist neuer Träger des Iffland-Rings.

Die prestigeträchtige Auszeichnung wurde dem 47-Jährigen am Sonntag im Wiener Burgtheater von Österreichs Kulturminister Schallenberg überreicht. Den auf Lebenszeit vergebenen Ring erhält der "bedeutendste und würdigste Bühnenkünstler des deutschsprachigen Theaters". Zuletzt trug ihn der im Februar verstorbene Schweizer Bruno Ganz, der Harzer als Nachfolger bestimmte. Harzer ist Ensemble-Mitglied beim Hamburger Thalia-Theater und auf vielen Bühnen in Deutschland und Österreich aufgetreten. Im Fernsehen spielte er unter anderem in "Babylon Berlin".