Die Künstlergruppe "Frankfurter Hauptschule" hat sich zum Diebstahl einer Skulptur von Joseph Beuys aus einer Ausstellung in Oberhausen (NRW) bekannt

Man habe das Werk nach Afrika gebracht, hieß es am Donnerstag. in dem Schreiben mit dem Titel "Bad Beuys go Afrika". Der Diebstahl sei eine Art Wiedergutmachung an der ehemaligen deutschen Kolonie Tansania. Die Polizei ermittelt. Die "Frankfurter Hauptschule" hat nach eigenen Angaben etwa 20 Mitglieder. Die meisten von seien Kunststudierende aus dem Raum Frankfurt. Sie provozierte schon früher mit umstrittenen Aktionen.