45 Werke des an Aids gestorbenen schwulen US-Malers Patrick Angus (1953-1992) werden im Museum Bensheim gezeigt.

"Patrick Angus - Under the Surface (unter der Oberfläche)" lautet der Titel der Sonderausstellung, die am 20. April eröffnet wird und bis zum 24. Juni zu sehen ist. Damit seien die Arbeiten des mit 38 Jahren gestorbenen Künstlers aus Nord-Hollywood erstmals in einer Kleinstadt zu sehen, teilte die Stadt Bensheim am Donnerstag mit.

"Angus war ein echter Pionier, der das schwule Leben in den USA der 80er Jahre festhielt", so die Stadt.