Die österreichische Schriftstellerin Valerie Fritsch wird von der Stadt Hanau mit dem Brüder-Grimm-Preis für Literatur ausgezeichnet.

Sie erhalte den mit 10.000 Euro dotierten Preis für ihren Roman "Herzklappen von Johnson & Johnson", teilte die Stadt am Mittwoch mit. Die Verleihung ist für den 20. November geplant. Der Roman erzählt die Geschichte einer Familie über drei Generationen hinweg.

Laut Jury schildert die 31 Jahre alte Autorin darin "in trennscharfen Bildern die Wirkungen des Schweigens".