Als Buchmesse-Ehrengast bringt Norwegen nicht nur Literatur nach Frankfurt. Auch in vielen Museen präsentiert das Land in diesem Herbst seine Kultur.

Als letzte Ausstellung einer Reihe von Sonderschauen wurde am Mittwoch im Museum Angewandte Kunst das "House of Norway" präsentiert. Zu sehen sind Design, Kunsthandwerk und Architektur aus dem hohen Norden. Die Ausstellung, für die das Museum sein ganzes Haus freigeräumt hat, ist ab Freitag zugänglich. Gäste aus Norwegen haben auch die Kunsthalle Schirn, das Fotografie-Forum und das Deutsche Architektur-Museum.